Buddy spuckt Blut

Wir sitzen mit Pasta und Wein am Tisch. Plötzlich: Buddy tapst wie ein müder Elefant zum Balkon, kratzt, schubst die Tür auf und verschwindet.

Ein Schrei: Frauchen entdeckt zwei kleine Häufchen! Buddy versteckt sich hinterm Vorhang.

Eine Horrornacht: Achtmal übergibt sich Buddy. Frauchen wacht die ganze Nacht. Herrchen schnarcht unruhig. Um 6 Uhrfrüh spuckt Buddy Blut. Gibt es einen Hunde-Notarzt? Es ist Ernst!

Ich trage Buddy die Stufen runter und rase mit ihm zum Tierarzt. Im Wartezimmer eine Katze im Käfig (Sterilisation) und eine traurige Bulldogge mit Nierenversagen. Buddy zittert – ein Bündel Elend, das trotz Schmerz nicht weinen kann.

Die Rettung. Der Doktor setzt zwei Spritzen! Und gibt ein Zäpfchen in den Po. Buddy sagt nichts. Diagnose: Schlimme Magenschleimhautentzündung. Buddy hat einen hypersensiblen Bauch. Schluß mit dem Industriefutter ab jetzt wird nur noch artgerecht geBARFt!

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.