Habe ich Buddy falsch geprägt?

7:00 Uhr, Doppelbett. An meinem großen Zeh schlabbert und knabbert eine Art Waschlappen. Buddy kriecht unter die Decke und schieb sich durch den Tunnel in Richtung säuselndes Schnachen. Mit einem finalen „Platsch!" knallt mir Buddy seine liebende Zunge quer über das erwachende Gesicht. Mein kleines Hunde-Baby ist aus seine seiner Korb gehüpft und sucht die geborgene Wärme seines Rudels.

Ein Experte: "Ein Welpe sucht Wärme und Sicherheit. Wenn es dunkel wird und die Familie schläft, empfindet der Welpe zum ersten Mal in seinem Leben Einsamkeit. Er heult, winselt, jault und pinkelt. Bleiben Sie hart! Sonst schläft er mit Ihnen fünfzehn Jahre lang.“

Buddy kriegt jetzt eine Wärmflasche in den Korb und einen beruhigenden Ticktack-Wecker (Herzschlag der Mutter).

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.